Besetzung 2003

Gesang, Banjo: Butz
Bass, Gesang: Haui
Gesang, Schlagzeug: Popov
Gitarre, Gesang: Chris
Akkordeon: Armario

Konzerthighlights

09.05.2003: Bananafishbones Support, Zebra Club in Hausen

 

10.05.2003: SORF-Festival, Bad Aibling

 

21.06.2003: Live im Westbad, Erlangen

 

04-16.08.2003: la-boum auf Tour in Italien
Mehr dazu auf unserer Homepage ...


Das Foto 2003 und die Geschichte dazu

LA-BOUM IN ITALIEN

fantastian la-boum

Unsere Strassenmusiktour 2003 führte uns auch in eines der schönsten Städtchen Italiens: nach Siena! Auf dem Foto spielen wir gerade auf dem Piazza del Campo vor dem Palazzo Pubblico, dem Rathaus. Wer schon einmal dort war, kennt die einmalige Atmosphäre auf diesem Platz und weiß, warum er zu einem der schönsten Europas gezählt wird.
Wir hätten da gerne noch länger gespielt, nur leider hatte sich auf unverschämte Weise ein florentinischer Zimmerschlüssel nicht von uns trennen wollen und sich auf gemein-perfide Art und Weise in Butzens Hosentasche geschmuggelt, und so mussten wir kurzfristig noch einmal nach Florenz zurück, um den Deliquenten zu übergeben.

* Armario

2003

ENDLICH EIN ALBUM FÜR DIE UNPLUGGED-FREUNDE - MAS I MAS

laboumNach unserer erfolgreichen und vor allem recht spassigen ersten Strassenmusiktour nach Barcelona war klar, dass wir eine CD mit unseren Liedern im akustischen Gewand - also genau so, wie wir sie auf der Strasse spielen - aufnehmen wollen. In Barcelona hatten wir nur die im Hau-Ruck-Verfahren erstellte Lagerfeuer-CD dabei, auf der aber nur vier Lieder sind, und die klanglich und spielerisch nicht gerade zum Besten gehört.
In Eigenregie legten wir also los und nahmen in unserem alten Proberaum, einem ehemaligen Waschraum in den Monteith Barracks, nacheinander die einzelnen Spuren der Instrumente und Stimmen auf. Es begann die Zeit, in der man schon mit bescheidenen eigenen Computermitteln eine Menge erreichen konnte (oder es sich zumindest gerne einredete), zumal wir als kleine Band auch kein grosses Budget hatten, um uns ein amtliches Studio zu leisten. Also Rechner in den Proberaum, Mikrofone aufgestellt und losgelegt. Und als uns unser Proberaumnachbar Salomon auf dem Gang über den Weg läuft, packen wir den auch gleich ein und lassen ihn zu ein paar Songs Percussions einspielen. Den Song „My way” stecken wir kurzerhand in ein neues Dreivierteltakt-Kostüm, was sich für unsere spätere Hochzeitsband-Erfahrung noch als sehr nützlich erweisen wird, wenn es zum unumgänglichen Hochzeitswalzer kommt. Zu den Besonderheiten und Eigentümlichkeiten gehört sicherlich auch, dass wir auf Grund des alten Akkordeons, dass nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit - respektive Stimmung - war, alle anderen Instrumente nicht auf normale 440 Hz, sondern auf 438 Hz stimmen mussten.
Der Titel der CD ist auf einen dubiosen spanischen Musikmanager zurückzuführen, der uns eigentlich (wie schon so oft) direkt von der Strasse weg gross rausbringen wollte, und dessen Lieblingsspruch eben „mas y mas” (also „mehr ist mehr”) war. Mittlerweile wissen wir auch, dass das „i” in der Mitte eigentlich ein „y” sein müsste ...
Die Fotos für das Cover-Artwork der CD sind auch in Barcelona entstanden. Lustig ist, dass das Foto auf der Rückseite uns zeigt, wie wir gerade über den Vorplatz des Museums gehen, in dem wir dann ein paar Minuten später die Fotos machen, die wiederum das Cover der nächsten CD (minutes per second) zieren. Die Bilder machte unser Freund und Tourbegleiter Pepe Übler. Danke nochmal dafür an dieser Stelle!

* Armario

la-boum | Ansagen

WIR ZIEHEN DURCH DIE STADT

Warum auf Konzerten immer selber die Lieder ansagen? Wir zogen mit der Kamera durch die Stadt und machten ein Ansagen Casting. So wurden diese netten Menschen auf einem la-boum Konzert mittels Videoplayer unsere virtuellen Ansager.

* Haui


2003 im Überblick:

- 5te CD - mas i mas

- Wir drucken T-Shirts und verkaufen sie ...

- Große Italien-Tour

Links: